MACHER, MACHO, MANAGER
. "">.

Aktuell

Sa

12

Okt

2019

Bezirkstag: Bezirk 14 beim Spiel gegen den 1.FC Köln

Der Bezirksbus des Bezirkes 14 startete pünktlich um 9.00 Uhr in Hermsdorf. Für uns eine völlig ungewohnte Zeit, da es das Topspiel um 18.30 Uhr war. Unser Bezirksmotto lautet ja bekanntermaßen: „Wenn im Osten die Sonne aufgeht, sind wir schon lange unterwegs!“ Heimspiele im klassischen Sinne gibt es für uns nicht, da die Anfahrt mit ca. 500 km bei Spielen mit normaler Anstosszeit gegen 6.00 Uhr beginnt.

 

Der Bus war gut beladen mit Brötchen, Klopsen, Knackern und Speckfettbemmen. Auch die entsprechenden Kaltgetränke waren ausreichend an Bord. Insgesamt galt es 3 Haltepunkte entlang der Autobahn anzusteuern, um allen Mitfahrern den Zustieg zu ermöglichen. Die Stimmung war nach 4 Siegen unserer Mannschaft in Folge hervorragend. Jeder war sich aber insgeheim auch bewusst, dass das Spiel gegen Köln kein Selbstläufer wird. Nach einer kurzweiligen Fahrt sind wir um 15.30 Uhr in GE eingetroffen.

 

Für 10 Mitfahrer stieg die Spannung und Nervosität – die Teilnehmer des Veltins-Spiels! Wer kommt schon auf den „heiligen Rasen“ und darf sein Können im Schießen vom Elfmeterpunkt vor der zu dieser Zeit schon gut gefüllten Nordkurve beweisen? Dort, wo man sonst immer selbst steht und den S04 anfeuert!

 

Pünktlich um 16.35 Uhr wurden wir von Werner und seiner Frau am Treffpunkt begrüßt. Nach einer kurzen Einweisung begann unser Abenteuer. Wir betraten die Arena und durchliefen Bereiche, die sonst nicht frei zugänglich sind. Dann der Augenblick – die Arena am Spielfeldrand! Unglaublich, eine gigantische Ansicht vom ungewohnten Standpunkt aus! Auch das kurze Treffen mit Dirk, dem „Quatscher“, war kurzweilig und unterhaltsam.

 

Dann war es endlich soweit! 17.15 Uhr liefen wir zum Veltins-Spiel ein. Die Nordkurve vor uns! Mit Beginn des Veltins-Spiels stieg die Nervosität nochmals an. Alle gaben sich die größte Mühe, doch nicht alle Kronkorken sollten getroffen werden!

 

Der Fanclub „Zeitzer Knappen“ (mein Fanclub ) gewann gegen den Fanclub „Königsblaue Goethestädter 01 e.V.“ mit 4:2. Doch das Ergebnis war völlig zweitrangig – das Erlebnis auf dem Spielfeld zu stehen, war entscheidend. Werner überreichte allen Teilnehmern ihren Preis (alle hatten gewonnen – eine gute Variante!), einen Getränkegutschein für das Clubhaus des SFCV.

 

Anschließend begaben wir uns zu den schon in der Kurve stehenden Schalkern des Bezirkes 14. Leider war das Spiel des FC Schalke nicht ganz so erfolgreich, wie es sich die meisten Zuschauer logischerweise erhofft hatten. Aber wer hätte schon zu Beginn des Spieljahres mit 14 Punkten (!!!) nach 7 Spieltagen gerechnet? Keiner, oder unverbesserliche Optimisten! Die Stimmung bei der Heimfahrt war dann entsprechend fröhlich und gelöst, die letzten Klopse und Bemmen fanden ihre Abnehmer und weitere Kaltgetränke wurden „vernichtet“.

So nach und nach leerte sich der Bus und um 03.00 Uhr morgens stiegen die letzten Teilnehmer in Hermsdorf aus. An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an unseren Busfahrer André vom Busunternehmen Schuchort, welches unsere Bezirksfahrten seit Jahren absichert. Danke!

 

Dann erfolgte noch die Fahrt von der Autobahnraststätte in die verschiedenen Heimatorte. Gegen 04.30 Uhr waren wohl die letzten Teilnehmer im Bett.

 

Ein langer, aber unvergesslicher Bezirkstag ging zu Ende!

 

Königsblaue Grüße

Uwe Seichter

~Bezirksleiter~

 

Di

11

Jun

2019

Der neue Bezirksleiter stellt sich vor.

Am 12.Mai wurde auf der jährlichen Bezirksversammlung des SFCV-Bezirk 14 der neue Bezirksleiter gewählt. Wir haben uns mit Uwe Seichter zum Interview getroffen.

 

Glück Auf, Uwe. Herzlichen Glückwunsch zum neuen Bezirksleiter.

Vielleicht kannst du dich kurz vorstellen.

 

Danke für die Glückwünsche!

Mein Name ist Uwe Seichter, bin glücklich verheiratet, habe 2 erwachsene Kinder und 2 wunderbare Enkeltöchter. Ich habe 1989 mein Studium zum Diplomlehrer für Deutsch und Geschichte erfolgreich abgeschlossen und arbeite seitdem an einer Oberschule und unterrichte in den Klassen 5-10. Seit meiner Kindheit bin ich „fußballverrückt“, d.h. habe selber gespielt, jahrelang als Nachwuchstrainer gearbeitet und bin mehrere Jahre als Jugend- und Abteilungsleiter in einem Fußballverein tätig gewesen.

Nicht zu vergessen meine Begeisterung für unseren S04, bei dem ich seit 2006 Mitglied bin. 2015 bin ich dann dem Fanclub „Zeitzer Knappen“ gemeinsam mit meiner Frau beigetreten, die übrigens genauso S04-verrückt ist.

Wir besuchen zusammen oder mit dem Fanclub jährlich um die 15-20 Spiele des geilsten Fußballclubs der Welt. Tja, und nun bin ich Bezirksleiter im Bezirk 14.

 

 

Wie und wann kam es dazu das du dich für den neuen Bezirksleiter zur Wahl stellst?

 

Eigentlich war der Ablauf etwas anders geplant. Vor der Bezirksversammlung im November 2018 kam die Anfrage, ob jemand bereit wäre, in Zukunft im Vorstand mitzuarbeiten.

Daraufhin habe ich nach reiflicher Überlegung meine Bereitschaft erklärt und wurde bei besagter Versammlung gemeinsam mit Nils Schmager (jetzt Sprecher des KAS) in den Vorstand gewählt.

Nun sollte eine schrittweise Einarbeitung von uns beiden erfolgen.

 

Es kam aber dann anders als gedacht, wie so oft im Leben. Als Karsten Zienau im Januar seinen Rücktritt als Bezirksleiter zum 12.05.2019 erklärte, ist der Vorstand, besonders Marko Schiek, mit der Frage an mich herangetreten, ob ich mir vorstellen könnte, Nachfolger von Karsten zu werden.

 

Im Januar besuchten wir dann die Bezirksleiterversammlung des SFCV in Billerbeck, wo ich auch erste Einblicke in die Arbeit dieses Gremiums erhielt und erste Kontakte außerhalb des Bezirkes 14 knüpfen konnte. Dann folgte noch eine Vorstandssitzung im März, wo ich meine Vorstellungen zu diesem Thema nochmals erläutern konnte und mir alle verbliebenen Vorstandsmitglieder die volle Unterstützung zugesagt haben. Daraufhin erklärte ich meine Bereitschaft, für das Amt des Bezirksleiters zu kandidieren. Der Rest ist ja bekannt.

 

Nach 8 Jahren bist du der Nachfolger von Karsten Zienau.

Wie ist dein Verhältnis zu deinem Vorgänger?

 

Zuerst einmal möchte ich sagen, dass man seine Arbeit in den letzten 8 Jahren nicht hoch genug einschätzen kann. Alles muss in der Freizeit erledigt werden und alles ist ehrenamtliche Arbeit.

Nun zu deiner Frage: Wir beide haben ein sehr gutes Verhältnis.

Er hat mir seine volle Unterstützung zugesichert und wir haben uns im Vorfeld der Bezirksversammlung neben vielen Telefonaten auch privat zu einem intensiven Meinungsaustausch getroffen.

Das hat mir natürlich bei meiner Entscheidungsfindung sehr geholfen.

 

Was willst du verändern bzw. Was willst du mit den Bezirk 14 erreichen? 

 

Zuerst geht es meiner Meinung nach darum, die geleistete solide Arbeit des Vorstandes in den letzten Jahren fortzuführen und den Bezirk 14 als einen Ort zu erhalten, wo sich die Fanclubs wohl fühlen, sich vertreten fühlen und gemeinsam unserem Hobby, dem FC Schalke 04, nachgehen können. Es geht auch nicht darum, was ich verändern möchte, sondern was wir eventuell gemeinsam verändern möchten. Die gesamte Arbeit im Bezirk lässt sich eh nur als Teamarbeit im Vorstand und den Fanclubs bewältigen. Natürlich kann man bestimmte Dinge auf den Prüfstand stellen.

 

Die Zeiten haben sich geändert und die Struktur in den einzelnen Fanclubs hat sich ebenfalls verändert. So haben wir ja zum Beispiel schon die Routen der Bezirksfahrten (einmal A 4 und einmal A 38) angepasst, um die Anreise zu den Einstiegsorten für die einzelnen Fanclubs gerechter zu verteilen.

 

Wichtig wird immer sein, was die Basis, also die Fanclubs, für Vorstellungen und Wünsche haben. Natürlich muss dann immer im Vorstand eine Entscheidung zu den einzelnen Themen getroffen werden. Dabei bin ich mir bewusst, dass man es nicht allen immer recht machen kann.

 

Zu guter letzt: "Der Bezirk 14 lebt, weil..."

 

Der Bezirk 14 lebt, weil es viele engagierte, zuverlässige und S04-verrückte Mitglieder im Bezirk gibt.

 

Wir freuen uns auf die gemeinsamme Zeit! Wir wünschen eine schöne Sommerpause!

Do

16

Mai

2019

Spielerempfang und Bezirksversammlung

Weimar.  Am vergangenen Sonntag fand der jährliche Spielerempfang statt.

Pünkltich um 11:04 Uhr erfolgte die Eröffnung durch Karsten Zienau.

Neben den Spielerempfang stand heute auch die Wahl des neuen Bezirksleiters auf dem Plan.
Nach 8 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit gab Karsten Zienau seinen Rücktritt aus persönlichen Gründen bekannt.

Als neuer Bezirksleiter wurde, ohne Gegenstimme, Uwe Seichter (Fanclub Zeitz) gewählt.

Dazu folgt in Kürze noch ein ausführlicher Bericht.

Nach der Bezirksversammlung folgte der Spielerempfang.

 

Zu Gast: Steven Skrzybski

 

Nach Einstimmung mit der Vereinshymne begrüßte der soeben neu gewählte Bezirksleiter Uwe Seichter die insgesamt 13 anwesenden Fanclubs aus dem Bezirk, sowie den Spieler der Lizenzmannschaft Steven Skrzybski.

Durch seine sehr lockere Art entpuppte sich die Fragerunde zu einer sehr coolen Talkshow.

Steven erzählte in seiner Berliner Art wie der ein oder andere Mitspieler tickt. Unter anderem auch, dass sein Berater auch sein bester Kumpel aus vergangenen Union Berlin - Zeiten ist. Das ein oder andere Private wurde auch ausgeplaudert. So hat er als Kind bereits in Schalker Bettwäsche geschlafen. 

Seine Sympathiepunkte sammelte er auch bei der Frage, wie er denn z.B. seine Wohnung gefunden habe.  Die Antwort ist ganz einfach, meinte er: "Ich habe bei Immobilienscout geschaut."

Durch die Nähe zu uns als Fans und seine unkomplizierte Art würden wir uns natürlich sehr freuen, wenn er beim Neuaufbau auf Schalke eine wichtige Rolle spielt.

 

Wir bedanken uns bei Steven Skrzybski für den sehr netten Besuch!

 

Sa

11

Mai

2019

Bezirksversammlung & Spielerempfang

Bitte beachtet den geänderten Ablaufplan für Sonntag!

  • TOP 1 -  Ab 11:04 Beginn der Veranstaltung und Beginn der Bezirksversammlung mit Bezirksleiterwahl 
  • TOP 2 -  Ab ca. 12:00 Erwartung des Spielers - -> Spielerempfang 
  • TOP 3 -  Ab 14:00 ggf. Offene Punkte aus der Bezirksversammlung. 
  • TOP 4 - Ausklingen der Veranstaltung bis ca. 16:00

Di

07

Mai

2019

Glück Auf Mitglieder im Bezirk 14,

nach reiflicher Überlegung muss ich Euch mitteilen, dass ich mich entschlossen habe, meine ehrenamtliche Tätigkeit als Bezirksleiter aus persönlichen Gründen zum 12.05.2019 aufzugeben.

 

Am 12. Mai 2019 haben wir im Rahmen des Spielerempfangs eine Bezirksversammlung geplant, damit besteht die Möglichkeit, einen Nachfolger zu wählen.

Für meinen Nachfolger wünsche ich mir, dass Ihr alle ihn genauso unterstützt,

wie Ihr es mit mir getan habt. Meine Unterstützung bekommt er zu 104%!

 

Seit Januar 2011 war es für mich eine bewegende wie schöne, aber teilweise auch anstrengende Zeit. Ich möchte Euch allen für Eure Unterstützung danken, und bin mir sicher, dass wir weiterhin in Kontakt bleiben. Und niemand geht so ganz, wenn gewollt werde ich auch in Zukunft innerhalb des Vorstandes von unserem Bezirk mitarbeiten.

 

Da ich weiterhin die Spiele unseres FC Schalke 04 auch im Stadion verfolge, werden wir uns auch weiter über den Weg laufen. Bis dahin, Blau weiße Grüße und Euch, euren Familien und unseren Verein alles Gute für die Zukunft!

 

Karsten Zienau

Mo

06

Mai

2019

Einladung zur Bezirksversammlung im Bezirk 14

Liebe Mitglieder,
hiermit lädt der Vorstand des SFCV e.V. zur Bezirksversammlung mit der Neuwahl des Bezirksleiters in Eurem Bezirk 14 ein.

 

Die Versammlung findet am 12. Mai 2019 statt.
Einlass ist ab 11.04 Uhr, der Beginn der Versammlung ist um 11.34 Uhr,
in der Festhalle Tröbsdorf,
Am Teichdamme 11, 99428 Weimar OT Tröbsdorf.
Tagesordnung:

 

  • TOP 1 Begrüßung
  • TOP 2 Genehmigung des Protokolls der letzten Bezirksversammlung
  • TOP 3 Stand Konto – Entlastung Kassenwart
  • TOP 4 Bericht Vorstandstagung Suhl am 15.03.2019
  • TOP 5 Wahl Bezirksleiter
  • TOP 6 Diskussion

Die Wahl zum Bezirksleiter erfolgt nach der gültigen Satzung des SFCV e.V.. Wir bitten um zahlreiches Erscheinen. Von jedem Fan-Club sollte ein Vertreter anwesend sein.

 

Mit königsblauen Grüßen

gez. Vorstand des SFCV e.V.

Fr

08

Feb

2019

Ruhe in Frieden, Rudi!

Fr

28

Dez

2018

Bezirksspende 2018

In der letzten Bezirksversammlung wurde nochmal an die Spende für 2018 erinnert. Da diese in diesem Jahr in Thüringen verteilt werden sollte, erinnerte der Fanclub Suhl daran, seinen Vorschlag Blindeninstitut Thüringen mit Sitz in Schmalkalden, wieder aufzunehmen.

 

Am Nikolaustag, dem 06.12.18, begaben sich 2 Fanclubmitglieder vom Suhler Schalke-Fan-Club „Thüringen-Power“ nach Schmalkalden zum Blindeninstitut. Wir wurden von 3 Erziehern der Kinderabteilung empfangen. Der Einstieg in die Begegnung wurde uns sicherlich sehr erleichtert, da die Frau von unserem Fanclubmitglied Uwe Jung in diesem Bereich arbeitet. Nachdem wir einiges über die Kinder erfuhren, wurden die Räumlichkeiten und Zimmer der Kinder inspiziert.

 

Bis zu sieben Kinder sind in diesem Bereich untergebracht. Sie sind leider nicht nur blind, sondern auch in irgendeiner Weise spastisch gelähmt. Leider konnte sich auch kein Kind mit uns unterhalten, das taten die Erzieher für sie. Diese ganzen Behinderungen machen natürlich den Tagesablauf mit den Kindern noch komplizierter.

 

Es war schon beeindruckend wie sich die Erzieher in die Kinder hineinversetzen, um ihnen das Leben so angenehm wie möglich zu machen. Aber leider ist nicht alles möglich. Um mit den Kindern Veranstaltungen durchzuführen, wie eine Fahrt in den Zoo oder in ein Tiergehege oder mal nach Erfurt zur EGA, oder sonst einer Ausfahrt, fehlt schlicht und einfach das Geld.

 

Für solche Dinge überreichten wir der Chefin, die sich einfach unter uns gemischt hatte, einen symbolischen Scheck über 204,-€ von unserem Bezirk. Sie fand das ganz toll und bedankte sich im Namen der Kinder für die Spende. In einer gemütlichen Kaffeerunde mit den Erziehern plauderten wir noch mehr über die Einrichtung und erfuhren noch einiges mehr über die Kinder und ihre weiteren Werdegang in dieser Einrichtung.

 

Nach mehr als einer Stunde verließen wir die Einrichtung wieder mit einem besonderen Eindruck, was alles nötig ist, um auch solchen Kindern ein einigermaßen angenehmes Leben zu ermöglichen.

 

Königsblaue Grüße

Mathias Rieger - Schalke-Fan-Club „Thüringen-Power“

 

Do

20

Dez

2018

Glück auf Schalker aus dem Bezirk 14

Ein durchaus turbulentes Jahr 2018 liegt hinter uns. Im Mai zurecht Vizemeister geworden, aufgrund einer falschen Schiedsrichterentscheidung im Pokalhalbfinale und damit an der Reise nach Berlin knapp gescheitert, hat unsere Mannschaft und unser Verein begeistert. Ein Gefühl des Zusammenhalts war stärker als viele Jahre zuvor, in der Kurve und im Verein.

 

Danach folgten vom Papier her, sehr gute Neuverpflichtungen an Spielern. Dies nährte die Lust auf eine erfolgreiche Fortsetzung der geizeigten Leistungen. Was anschließend uns vorgesetzt wurde, lässt sich schwer beschreiben.

 

Zur sportlichen Magerkost kamen noch andere Aufgaben, verbunden mit der neuen Datenschutz-Grundverordnung, welche unser Verein bis heute, mit einem mittelalterlichen System beantwortet, und auch bei uns seine Spuren hinterlassen hat. Wir können nur auf eine Verbesserung hoffen, uns selbst an einer weiteren Optimierung arbeiten. Unvorbereiteter kann man für so einen großen Verein nicht sein.

 

Hoffen wir auf ein gutes 2018+1. Wir starten schon am 04. Januar Richtung Billerbeck zur Bezirksleitervollversammlung. Mit dabei zwei Schalker, welche sich bereit erklärt haben, zukünftig Veranwortung übernehmen zu wollen. Danke dafür!

 

Weiter geht es in der Bundesliga um ganz wichtige Punkte. Danach ein „gutes wie machbares Los im DFB- Pokal, und in der Champions League. Manchester City ein Knaller Los, ein Auswärtsspiel nach dem Geschmack vieler Schalker. Schauen wir, wie wir die Verteilung der Auswärtskarten hinbekommen. Und das unsere Mannschaft, sportlich das Optimale rausholen wird.

 

Vergessen wir nicht unseren Spielerempfang am 12.Mai 2018+1 in Weimar und unser Treffen im September im Kamenz.

 

Vielen Dank allen erhrenamtlichen Helfern, ob im Fanclub oder im Bezirk, ohne diese Schalker nichts gehen würde!

Wir wünschen Euch und Euren Familien eine besinnliche wie schöne Weihnachtszeit, einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018+1. Viel Erfolg bei all dem was Ihr euch vorgenommen habt.

 

Euer Vorstandsteam - Bezirk 14

Do

01

Nov

2018

Einladung Bezirksversammlung am 17.11.2018

Veranstaltungsort:

Gasthof Kessler

Thulbacher Straße 2

97723 Oberthulba / Reith

nahe der Autobahnabfahrt 96 Bad Kissingen / Oberthulba.

Beginn: 11.00 Uhr

 

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Genehmigung des Protokolls BV 08.09.2017 in Zeitz

und Stand Bezirkskonto mit Revision.

Entlastung des Kassierers und des Vorstandes

  1. Vorstellung der Kandidaten für die Bezirksleiterwahl
  2. Wahl des Bezirksleiters
  3. Vorstellung der Kandidaten für den Stellvertretenen Bezirksleiter
  4. Wahl des Stellvertretenen Bezirksleiter
  5. Vorstellung der Kandidaten für den Bezirksvorstand
  6. Wahl des Bezirksvorstandes
  7. Aktuelles aus dem Bezirk und dem SFCV
  8. Verschiedenes Diskussion

Auf Verlangen können weitere Tagungsordnungpunkte hinzugefügt werden

 

Es besteht die Möglichkeit im Gasthof zu übernachten.

 

Mit königsblauen Grüßen

 

Karsten Zienau

~Bezirksleiter~

 

 

Einladung BZV 171118 (1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 46.0 KB
Leitfaden BZL Wahl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 196.2 KB
SFCV_Satzung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 133.7 KB

Di

05

Jun

2018

Mitgliederversammlung Schalke 04 e.V.

Am vergangenen Sonntag fand die Mitgliederversammlung des FC Gelsenkirchen Schalke 04 e.V.

in der Arena AufSchalke statt.
Über 9000 Mitglieder waren vor Ort, um gemeinsam mit den Verantwortlichen des zweitgrößten deutschen Sportvereins auf die vergangene Saison zurückzuschauen.

 

Zwei neue Mitglieder im Aufsichtsrat

Auf der Mitgliederversammlung am Sonntag fand die Wahl von zwei Mitgliedern für den

Aufsichtsrat statt.

Huub Stevens - 6529 Stimmen

Moritz Dörnemann - 4379 Stimmen

 

Clemens Tönnies betonte, dass die Knappen ihren eingeschlagenen Weg mutig weitergehen müssen. Die Verantwortlichen des S04 seien bodenständig – aber auch ambitioniert. „Wenn wir aufbrechen – ob nach Liverpool oder Madrid, Paris oder Wien, Bern oder Moskau –, wollen wir den FC Schalke 04 auf internationaler Bühne so erleben wie in der vergangenen Saison: leidenschaftlich, authentisch und so erfolgreich wie möglich“, meinte der Aufsichtsratsvorsitzende.

 

Christian Heidel, der die Mannschaft mit Chef-Trainer Domenico Tedesco an der Spitze für die überragende Saison lobte, hatte positive Nachrichten zu verkünden: Kapitän Ralf Fährmann und Verteidiger Matija Nastasic haben ihre Verträge vorzeitig bis zum 30. Juni 2022 verlängert. Der Sportvorstand unterstrich in seiner Rede aber auch, dass der S04 nicht nur in Beine, sondern mit dem Umbau des Vereinsgeländes auch in Steine investiere. „Wir baggern für die Zukunft des FC Schalke 04“, so der 55-Jährige.

 

Alexander Jobst präsentierte beeindruckende Zahlen. „Wir haben unsere Vermarktungserlöse im Vergleich zum Vorjahr nochmals um über acht Millionen Euro gesteigert und gehen mit mehr als 96 Millionen aus Sponsoring und Merchandising in die kommende Saison“, berichtete der Marketingvorstand. Außerdem erklärte er, dass ab sofort eine neue Organisationsstruktur dafür sorgen soll, dass der FC Schalke 04 weiterhin erfolgreich bleibt. Dies wird weiterhin mit Jobst geschehen, dessen Vertrag vorzeitig bis 2024 verlängert wurde.

 

Peter Peters gewährte einen Blick in die Zahlen des Vereins. Seit 2014 habe der S04 jedes Jahr durchschnittlich rund 11 Millionen Euro Gewinn gemacht, erklärte er. Im kommenden Jahr werde Königsblau die letzte Rate für die VELTINS-Arena abbezahlt haben, „dann gehört die Arena uns. Eine unglaublich starke Leistung“. Außerdem investiere der S04 in das Stadion, um es auf modernstem Niveau zu halten. Zudem präsentierte er noch einmal ausführlich die Umbaupläne des Berger Felds. Peters: „Wir bauen die neue Zukunft von Schalke 04 und machen das Vereinsgelände fit für die Zukunft“.

 

In diesen Sinne: FC Gelsenkirchen Schalke 04 - Eingetragener Verein! Gestern! Heute! Für Immer!

 

So

13

Mai

2018

Spielerempfang - Cedric Teuchert

Ausrichter zum diesjährigen Spielerempfang am 06.05.18 war der Suhler Schalke-Fan-Club „ Thüringen-Power“. Ab 11.00 Uhr waren alle Fanclubs des Bezirkes 14 und der Mannschaftsbetreuer Region Erfurt in das urige Wirtshaus „Toschis Station“ geladen. Bis zur Ankunft des Spielers konnte man sich die Zeit an den 2 Kickertischen, an der Torwand oder der Diaschau im blau-weiß geschmückten Saal, vertreiben.

 

Kurz vor Anpfiff führte der Mannschaftsbetreuer Region Erfurt, Stefan Oschatz, eine Versteigerung von Fanartikeln mit Schalke-Brot durch. Den erzielten Betrag von 88,-€ spendet der Bezirk für eine soziale Einrichtung in Thüringen, mit der jährlichen Spende des Bezirkes 14. Über 10 Fanclubs aus dem Bezirk von Jung bis Alt hatten sich mittlerweile eingefunden, wobei die Lausitzer Wölfe mit über 300 km die längste Anreise hatten.

 

Kurz nach 14.00 Uhr war es dann soweit, Cedric Teuchert lief bei den Klängen der Schalker Vereinshymne in den mit fast 100 Schalkern sehr gut gefüllten Saal ein. Seine Anreise war sicherlich eine der kürzesten aller Spieler, die einmal im Jahr zu den Fanclubs unterwegs sind. Der gebürtige Coburger hat die Gunst der Stunde genutzt und ist nach dem Auswärtsspiel in Augsburg zu seinen Eltern gefahren und hat der Heimat einen Kurzbesuch abgestattet.

 

Nach der Begrüßung durch den Bezirksleiter, Karsten Zienau und dem 1. Vorsitzenden des Suhler Fanclubs, Matthias Rieger begann unter Leitung des Moderators, dem stellvertretenden Bezirksleiter Marko Schiek eine Fragerunde. In dieser konnte man einiges über Mitspieler, Berater, Training, Spielvorbereitungen, Spielsysteme und auch privates über den 21- jährigen erfahren. Er verriet uns z.Bsp. das er in GE-Buer neben Tilo Kehrer und Amine Harit wohnt, das seine Beraterfirma so gut wie alles für in managt, Breel Embolo noch mit reichlich Teenagerflasusen ausgestattet ist und Naldo der „Papa“ in der Kabine ist. Nach ca. einer Stunde begann die nächste „Tortour“ für den Spieler, Autogramme schreiben und Fotowünsche erfüllen. Cedric erledigte alles im Stil eines Vollprofis.

 

Nach über 2 Stunden Verweildauer im schönen Thüringer Wald kam leider der Abschied. Mit viel Beifall und einem Präsentkorb mit Suhler Spezialitäten sowie einem Suhler Fanclubschal machte sich der Spieler wieder auf nach Gelsenkirchen. Nach und nach brach jetzt jeder Fanclub seine Zelte ab und ein schöner und interessanter Tag neigte sich dem Ende entgegen.

Bezirk 14

Bezirksleiter: Uwe Seichter

Anzahl der Fanclubs: 24

Gründung des Bezirk 14: 1993

Mitglieder: 524

Social Media

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


SFCV - Fanmagazin

Ab sofort steht für euch die neue Ausgabe des Online-Fanmagazins als PDF zum Download bereit.

SFCV-Monatsbrief-September
Monatsbrief 8.pdf
Adobe Acrobat Dokument 68.2 KB

Termine

Bundesliga | 9.Spieltag

DERBY

Samstag, 26.10. - 15:30 Uhr

Arena AufSchalke

 

DFB Pokal | 2.Runde

Arm. Bielefeld vs. Schalke 04 e.V.

Dienstag, 29.10. - 20:45 Uhr

Bielefelder Alm

Tags